Die Marion-Dönhoff-Realschule plus verpflichtet sich der uralten Weisheit "In der Schule lernt man für das Leben". Konkret bedeutet das für unsere Schülerinnen und Schüler ab der fünften Klasse einen Blick dafür zu entwickeln, dass alle Angebote der Schule für einen späteren Berufsweg nützlich sein können.

Die Schülerinnen und Schüler sollen auf diese Weise bereits frühzeitig für die Zukunftsplanung sensibilisiert werden.

 

 

Wichtige Termine:

  • Metallerlebnistag Termin noch nicht bekannt (wird im nächsten Jahr nach individueller Absprache mit Altenkirchen durchgeführt)
  • ABOM (Ausbildungs- und Berufsorientierungsmesse) nächster Termin noch nicht bekannt
  • Betriebspraktikum Klassenstufe 9 – 2016-17 (Sekundarabschluss 1) 23.01.2017 – 03.02.2017

Wichtige Links:

Neben dem regulären Unterricht bietet unsere Schule eine Vielzahl weiterer Qualifizierungsmöglichkeiten.

Zwei-Jahres-Planung-Berufswahl MDR (Stand 19.09.2016)

Für mehr Informationen klicken Sie jeweils auf den blauen Text!

  • Ab der 5.Klasse: Anlegen einesTalentportfolios
  • Schul- und Berufswegplanung durch den Jobfux
  • „Die clevere Suche nach dem Wunschberuf“ – "Gemeinsam mit Beratern der Arbeitsagentur können die SchülerInnen sich über alles, rund um Arbeitsmarkt, Berufs- und Studienwahl, Stellensuche sowie Weiterbildung selbst informieren und nach passenden und Arbeits- und Ausbildungsplätzen oder Studienmöglichkeiten suchen. Bei Fragen zum vielfältigen Informationsangebot stehen Ihnen fachkundige Ansprechpartner/innen zur Verfügung.". Berufsberater helfen dann den Schülerinnen und Schülern, die vielfältigen Informationsangebote der Arbeitsagentur im Internet und in entsprechenden Printmedien zu nutzen.
  • Betriebspraktika
  • Berufsberatung durch Mitarbeiter der Arbeitsagentur im Haus
  • Girls- und Boysday
  • Bewerbertrainings
  • Training für Vorstellungsgespräche
  • Vorstellungsgespräche auf Englisch (Brucherseifer Transport und Logistik GmbH)
  • IHK – Einstellungstest
  • Lernpartnerschaften mit Firmen aus unserer Region
  • Betriebsbesichtigungen
  • Hospitationen an weiterführenden Schulen
  • Kurzpraktikum im Bewerbungsverfahren
  • Regelmäßige Teilnahme an derABOM
  • Teilnahme am Metallerlebnistag der Wirtschaftsförderungsgesellschaft im Kreis AK
  • VBO in den Lehrwerkstätten des CJD
  • Praxistag im Bildungsgang Berufsreife
  • Kooperation mit IHK, HWK, LWK, BBS
  • Informationen über verfügbare Lehrstellen