Erste „Boys’ Night“ an der Marion-Dönhoff-Realschule plus Wissen begeistert die Jungs aller Altersstufen

Nachdem in den vergangenen Jahren die „Girls’ Night“ sich immer größer werdender Beliebtheit erfreute, standen in diesem Jahr die zum ersten Mal Jungs im Vordergrund.

 

Als sich an diesem Abend die angemeldeten 27 Jungs der sechsten bis achten Klassen mit den beiden betreuenden Lehrern Tristan Limbach und Christian Schulz, unterstützt von der Schulsozialarbeiterin Isabell Pfeifer, getroffen hatten, richtete man zuerst die "Zimmer" wohnlich für die Übernachtung ein.

Dann wurde Pizza in der schuleigenen Küche selbst belegt, gebacken und natürlich auch mit großem Appetit verspeist. So gestärkt ging es für alle Beteiligten in die Sporthalle, wo nach einem kleinen Fußballturnier  noch verschiedene andere Spiele den Abend bestimmten.

Körperlich ausgepowert nahm der Abend im Schulgebäude seinen Lauf, wo die Schüler FIFA mit der PlayStation auf den ActiveBoards der Schule spielen durften.

Nach einer kurzen Nacht wurden die Schüler am Samstagmorgen – müde aber glücklich-  von ihren Eltern abgeholt.

Die Schulgemeinschaft dankt der SV, allen voran Niklas Stricker, für die gelungene Organisation und Vorbereitung der „Boys’ Night“.